Online & Futter Tierarzt XaraVet


Informieren Sie sich jetzt über einen digitalen Tierarztbesuch beim Online Tierarzt XaraVet:



Futter Tierarzt XaraVet | Weiche Hufe beim Pferd

Weiche Hufe beim Pferd - Lies hier 3 Tipps zu Haltung, Pferdepflege, Hufpflege und Fütterung - Wissen ist Macht


Fühligkeit beim Pferd mit schnell zu kurz gelaufenen Hufen und häufigen Hufgeschwüren - ärgerlich und ein echtes Handicap für Pferd und beim Reiten, von den Tierarztrechnungen für die Behandlung der Strahlfäule, Hornspalten, Hufgeschwüre und anderen Hufproblemen mal ganz abgesehen.

Die schlechte Nachricht ist: es liegt an Haltung und Fütterung. Die gute Nachricht: weiche Hufe beim Pferd lassen sich natürlich ändern, so dass auch Reiten wieder sorglos möglich ist!

Warum treten weiche Hufe beim Pferd auf?


Eine bedarfsgerechte, gesunde Ernährung ist das A und O
für gesunde und widerstandsfähige Hufe.
Bei einem Pferd, bei dem ständig die Hufe zu kurz sind, wird häufig von Veranlagung und schlechter Hufsubstanz mit minderwertiger Hornkapsel und weicher Hufsohle gesprochen. Damit wird dem Pferd aber definitiv Unrecht getan.

Was ist Horn eigentlich?

Ein Huf besteht aus Horn. Horn ist nichts anderes als ein Zusammenschluß vieler Hautzellen, die zu ihren Lebzeiten extra viel Keratin und Kittsubstanzen bilden und dann kontrolliert absterben. Diese Zellen haben eine hochspezialisierte, wichtige Aufgabe; natürlich benötigen sie auch ein entsprechendes Ausgangsmaterial, um überhaupt ihrer Tätigkeit, der Hornbildung, nachgehen zu können.

Die Qualität eines Hufhorns ist daher wesentlich davon abhängig, was ein Pferd zu fressen bekommt; also wie die Versorgung mit Nährstoffen ist. Weiche Hufe beim Pferd sind einfach immer ein Spiegel von Pferdehaltung, Pferdepflege und der Qualität der Zusammensetzung der Fütterung!
Neben den fütterungsbedingten Einflüßen auf die Weichheit des Hufhorns sind Umweltfaktoren und Krankheiten sehr wichtig.

Ein Pferdehuf wird jeden Tag auf das Äußerste beansprucht: der Huf ist den verschiedensten mechanischen und chemischen Einflüssen unausweichlich ausgesetzt; harte, schotterige oder weiche Böden, sauberem und dreckigem Wasser, Trockenheit oder sehr häufig Ammoniak und Harnstoff aus Urin und Pferdeäpfeln. Selbst die robusteste Hufsohle und Hornkapsel bekommt natürlich irgendwann sichtbare Schäden.

Gerade Ammoniak hat einen sehr strapazierenden Effekt auf einen Huf, so dass weiche Hufe entstehen, die schnell abgelaufen und damit zu kurz sind und so die Pferde unter Fühligkeit leiden.

Das Interessante dabei ist, dass die Menge an Ammoniak in der Umgebung der Pferdehaltung direkt in Zusammenhang mit der Fütterung steht. An Hufproblemen haben also sowohl Faktoren von Außen als auch von Innen Anteil.

Warum bekommt ein Pferd durch die Fütterung relativ schnell Hufprobleme?

Für die Bildung eines Hufes sind verschiedene Nährstoffe wichtig. Neben Zink, Kupfer, Biotin und Vitamin A muss auch dünndarmverdauliches Protein in der korrekten Dosierung im täglichen Pferdefutter vorliegen.

Gerade Protein hat einen wesentlichen Anteil an der Entstehung weicher Hufe beim Pferd. Erhält ein Pferd zu viel Protein im Futter, wird das überschüssige Protein in Form von Abfallstoffen vor allem über den Urin ausgeschieden.

Da die Platzverhältnisse bei der Haltung von Pferden meist recht begrenzt sind, werden die Hufe lange einer hohen Ammoniak- Konzentration ausgesetzt. Die Folge sind weiche Hufe beim Pferd, so dass bei Belastung die Hufe zu kurz werden und das Pferd Fühligkeit, Hornspalten und Strahlfäule bekommt.

Umgekehrt sind zu wenig Nährstoffe wie dünndarmverdauliches Protein und Biotin in der Ration aber auch nicht gut. Dies führt eher zu brüchigen Hufen bei Pferden und dies wiederum auf relativ schnell zu Hornspalten.
Lesen Sie hier mehr über trockene Hufe beim Pferd.

Welche Folgen haben zu weiche Hufe beim Pferd?
Der Huf ist ein wesentlicher Körperteil eines Pferdes. Ohne Huf kein Pferd.

Wer das Pech hat, mit seinem Pferd in einer Gegend mit harten und huf - unfreundlichen Böden zu wohnen, ist auf einen Beschlag angewiesen. Ansonsten werden die Hufe von Pferden durch den Abrieb zu kurz. Weiche Hufe beim Pferd haben naturgemäß einen höheren Abrieb und leider halten Eisen nicht besonders gut. Ohne Hufschutz geht es aber manchmal nicht, ganz besonders nicht, wenn die Hufe von Pferden nicht widerstandfähig genug sind. Nicht nur, dass die Hufe dieser Pferde zu kurz werden; auch die Gefahr zu Hufproblemen wie Hufabszesse ist hoch.

Welche Hufpflege und Pferdepflege kann ich machen, um weiche Hufe beim Pferd zu beseitigen?


- Anpassung der Fütterung an den individuellen Bedarf,
- Änderung der Haltungsbedingungen zu trockenen Böden,
- Wässern ist bei weichen Hufen nicht so häufig nötig; Huffett nicht auf trockene Hufe auftragen.


Oberstes Gebot ist einfach eine Rationsoptimierung betroffener Pferde. Es kommen viele Kunden zu XaraVet, die unter anderem Probleme mit der Hornsubstanz ihrer Pferde haben. Die Rationserstellung für Pferde ist nicht so einfach, dass sie von einem Laien selbst gemacht werden könnte. Daher treten bei den Pferden diese und andere "Auffälligkeiten" auf, wenn die Fütterung für das jeweilige Individuum Pferd nicht optimal ist.

Außerdem muss beachtet werden, dass man nicht einfach in wenigen Wochen das Horn von Pferden so qualitativ gut bekommt, dass Reiten mit gutem Wissen und Gewissen möglich ist. Erst muss komplett das minderwertige alte Horn herunterwachsen bis das Pferd neues Horn bekommt mit einer Qualität des Hufes, die gut genug ist. Dies dauert Wochen und Monate; meist ungefähr 1 Jahr.

Neben der Fütterung muss auch die Pferdehaltung, Pferdepflege und insbesondere Hufpflege fachkundig beurteilt und gegebenenfalls verbessert werden.

So werden einfach sehr häufig simple Fehler in der Hufpflege von Pferden gemacht, wie beispielsweise der, dass der trockene Huf ohne vorheriges Wässern Huffett drauf bekommt. Das ist nicht gut.

Ihr Pferd hat weiche Hufe, die schnell zu kurz werden?
Das Horn des Hufes ist so kurz, dass Ihr Pferd unter Fühligkeit leidet?
Kontaktieren Sie uns jetzt für eine Verbesserung der Hornqualität des Hufes!




Dieses Wissen könnte Sie auch interessieren:

Trockene, brüchige Hufe beim Pferd

Lesen Sie jetzt hier mehr zu Pferdehaltung und Hufpflege bei brüchigen Hufen.